James als DJ

Ihr möchtet mehr zu mir als DJ erfahren und wissen, welche Bands und Musik mich geprägt hat? Oder wollt ihr einen Einblick, wo ich schon überall aufgelegt hab? Dann seid ihr hier richtig!
Denn seit bald 20 Jahren bin ich als DJ unterwegs und habe von Herrmanns Strandbar in Wien bis zum Stadtfest Bregenz, vom Grazer Tuntenball bis zum Erdbeerfeld in Kärnten schon die unterschiedlichsten Bühnen bespielt. Schon als Jugendlicher begann ich auf Partys (wann immer möglich) die Musikanlage zu übernehmen. Seitdem liebe ich es die perfekte musikalische Untermalung für jeden Moment zu finden.

Musikalische Sozialisation

Als Kind wurde ich mit Chuck Berry, Rolling Stones, Queen, Beatles oder auch The Doors und Pink Floyd musikalisch sozialisiert.

Nach einer kurzen chaotischen Phase – wo auch die Schlümpfe Compilations (!) eine wichtige Rolle spielten – fand ich mich in der Pubertät im deutschen Indie-Rock von Tocotronic, Die Sterne oder Sportfreunde Stiller wieder.

Ich spielte später als Schlagzeuger in einer Pop-Punkband (Los Finitos – rock on!) wodurch Gruppen wie Green Day, Blink 182 oder Die Ärzte in den Fokus rückten. In dieser Zeit fanden auch schwerere Gitarrenklänge a lá Nirvana, Korn, Limp Bizkit (wie oft hat er jetzt „Fuck“ im Song „Hot Dog“ gesagt?) oder System of a Down ihren Weg in meine Gehörgänge.

Erzähl mir mehr

Als 90er Jahre Jugendlicher hinterließ der sogenannte 90er Trash (Lou Bega, Spice Girls, Dr. Alban, Scooter etc.) natürlich ebenfalls seine Spuren in meiner musikalischen Vita.

Als zum Millenium doch nicht die Welt unterging, erweiterte sich wieder einmal mein musikalischer Horizont und brachte eine starke Hinwendung zu (zuerst deutschsprachigen) HipHop und Dancehall mit sich. Die Beginner, Schönheitsfehler, Seeed oder Sean Paul zeigten mir die Vorzüge dieser Beat-lastigen und sehr tanzbaren Musikstile. Diese ließen sich zudem hervorragend mit Break Beats von Fatboy Slim oder den Chemical Brothers mischen. Shantel, Dunkelbunt oder Fanfare Ciocarlia offenbarten mir, dass auch im deutschsprachigen Raum zu Balkan-Beats getanzt werden konnte.

Immer neugierig für Neues konnten des Weiteren immer stärker House, Drum’n’Bass und später EDM mit seinen Spielarten von Dubstep bis Electro House mein Herz erwärmen.

Zusätzlich tauchte ich als Schlagzeuger meiner Band General Hatzenbichler & The Apologists of Groove and Seduction tief in die Wurzeln des Blues-Rock ein und erneuerte mein Interesse in alte Helden wie Bob Dylan, Tom Waits oder Muddy Waters.

In den 2010 Jahren schlich sich Electro Swing und Vintage Remix langsam aber sicher immer stärker in meinen musikalischen Fokus und nach der ersten Vintage Hochzeit wurde es zu einem Spezialgebiet meinerseits.

Zudem wurde ich Mitte der 2010er Jahre Teil des Salzburger Electro Swing Kollektivs Cirque De La Nuit, das mit meinen Kollegen wie Troy Savoy, Mr. Harvey Miller oder Schinowatz zu einem Eckpfeiler der österreichischen Electro Swing Partykultur avancierte. Seitdem hat mich diese mittlerweile sehr vielfältige Spielart elektronischer Tanzmusik nicht mehr losgelassen.

So bin ich schlussendlich heute mit so ziemlich allen musikalischen Wassern gewaschen und liebe es nach wie vor, die großen sowie kleinen Bühnen zu bespielen und die Menschen zum Lachen und die Hüften zum Schwingen zu bringen!

Referenzen

  • Tuntenball 2019, Congress Graz
  • Beats for Love Festival 2019, Ostrava (Tschechien)
  • Bregenz Life 2018, Bregenz

Erzähl mir mehr

  • ÖFB Weihnachtsfeier 2018, Wien
  • Winter Calling 2018, Nassfeld
  • Palais Wertheim, Wien
  • Pratersauna, Wien (FM4 Tanz mit mir)
  • Strandbar Herrmann, Wien (Resident seit 2017)
  • Gi2, Wien (Resident 2007-2010)
  • Jazz:it, Salzburg
  • Republic, Salzburg
  • SZENE, Salzburg
  • Freysitz, Hallein
  • Hotel Sheraton, Fuschl am See
  • Böllerbauer, Haag
  • Alte Mühle, St. Veit / Glan
  • K.u.K. Hofbeisl, Bad Ischl (Resident 2016-2018)
  • Co2, Mattighofen

Hochzeitslocations:

  • Peter Stiftskulinarium, Salzburg
  • Imlauer Hotel Pitter, Salzburg
  • Müllers Heuriger, Wien
  • Burg Reichenau, OÖ
  • Oberbauergut, OÖ
  • Karlingbergergut, OÖ
  • Klosterstube Traunsee, OÖ
  • Spitzvilla, OÖ
  • Burg Taggenbrunn, Kärnten
  • Schloss Kölnhof, Kärnten
  • Schlossgut Gundersdorf, Kärnten
  • Stiftsschmiede, Kärnten
  • Rogner Bad Blumau, Steiermark
  • Schloss Gamlitz, Steiermark
  • Die Träumerei, Steiermark
  • Schloss Seggau, Steiermark
  • Schloss Trautenfels, Steiermark
  • Weingarten Harkamp, Steiermark
  • Weingut Holler, Steiermark
  • Hotel Riviera, Portoroz (Slowenien)

Releases und Mixtapes

  • Releases für Cirque De La Nuit (AT), Electro Swing Thing (DE) und Prohibition (UK)
  • Mixtapes für FM4 La Boum De Luxe (2018, 2019, 2020) und FM4 Digital Konfusion (2020)

Du suchst einen DJ für deine Hochzeit oder dein Event? Kontaktiere mich für ein Angebot!

Kontaktiere mich
Folge mir

    Quarantäne? Dann eben auflegen von zu Hause!

    2020 war ein schweres Jahr für alle DJs, aber auch ein Jahr, das kreative Lösungen erforderte. Zuerst veranstaltete Dominik von unsrem Cirque De La Nuit Kollektiv wöchentliche Zoom-Partys. Später eröffnete ich meine persönliche „Online Beach Bar“ und streamte einmal wöchentlich aus der sicheren Wohnung hinaus in die Welt. Praktischerweise steht dort auch mein elektronisches Schlagzeug, sodass ich dazwischen auch live zur aufgelegten Musik spielen konnte. Deshalb möchte ich euch hier das „Opening“ präsentieren. Des Weiteren findet ihr auf meinem Youtube-Kanal auch andere Streams sowie vorgefertigte Mixtapes.

    Lust auf mehr? Dann könnt ihr euch hier noch durch meine Mixtapes hören!


    Auf der Suche nach einem individuellen Mixtape?

    Du möchtest ein Mixtape mit deinen eigenen Lieblingssongs oder als Geschenk für einen besonderen Menschen? Ich erstelle auf Wunsch gerne individuelle Mixtapes, ganz nach deiner Vorstellung. Kontaktiere mich für Details!